Die Charité - Hoffnung und Schicksal

 
Medientipp

Foto: amazon.de

 

Autor: Ulrike Schweikert

 

Inhalt:

Berlin, 1831. Seit Wochen geht die Angst um, die Cholera könne Deutschland erreichen – und als auf einem Spreekahn ein Schiffer unter grauenvollen Schmerzen stirbt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. In der Charité versuchen Professor Dieffenbach und seine Kollegen fieberhaft, Überträger und Heilmittel auszumachen: ein Wettlauf gegen die Zeit. Während die Ärzte um das Überleben von Tausenden kämpfen, führen drei Frauen ihren ganz persönlichen Kampf: Gräfin Ludovica, gefangen in der Ehe mit einem Hypochonder, findet Trost und Kraft in den Gesprächen mit Arzt Dieffenbach. Hebamme Martha versucht, ihrem Sohn eine bessere Zukunft zu bieten, und verdingt sich im Totenhaus der Charité. Die junge Pflegerin Elisabeth entdeckt die Liebe zur Medizin und - verbotenerweise - zu einem jungen Arzt ...

 

Quelle: Auszug von amazon.de

 

Unser Medientipp

Der Spielmann - die Geschichte des Johann Georg Faustus

mehr Infos...

Veranstaltungstipps

09.05.2019 - 19:00 Uhr

"Bücher aus dem Feuer"

Prominente Malchiner Persönlichkeiten lesen an diesem Abend Texte von Autoren, deren Büche...

weiterlesen...

21. - 23. Juni 2019

"Keine Zukunft ohne Herkunft"-zwei Romane und die Koordinaten des Lebens

Wir können uns unsere Eltern, die Zeit und den Ort unserer Geburt nicht aussuchen. Es ist...

weiterlesen...

17.09.2019 - 19.30 Uhr

"Weltensammler" Ilija Trojanow zu Gast

Im Herbst 2018 erschien das neue Buch von Ilija Trojanow „Gebrauchsanweisung fürs...

weiterlesen...

Stadtbibliothek Malchin · Rudolf-Fritz-Strasse 8b · 17139 Malchin · Tel: 03994 / 632917 · Email: stbibliothek.malchin@t-online.de